Intensivpflege für Schwerstpflegebedürftige

In unserem Pflegeportfolio finden sich auch Leistungspakete für Betroffene, die ohne tatkräftige und professionelle Unterstützung nicht mehr zurechtkommen, aber auch nicht in ein Pflegeheim wechseln möchten.

Unsere 24-Stunden-Intensivpflege ist nicht nur für den Pflegebedürftigen, sondern auch für die Angehörigen eine große Hilfe, die in der Regel in Situationen wie diesen hilflos sind und die täglichen Pflegeaufgaben nicht mehr selbst bewältigen können – ganz zu schweigen von ihrem eigenen beruflichen und sozialen Alltag.

Intensivpflege nach individuellem Bedarf

Wir stellen Ihnen Betreuungskräfte zur Verfügung, die Ihnen einen Großteil der Arbeit abnehmen und pflegende Familienmitglieder erheblich entlasten. Dabei werden folgende Aufgaben im Zuge unserer Intensivpflege ganz oder teilweise übernommen:

  • Durchführung Körperpflege
  • Blasen- und Darmentleerung
  • Inkontinenzversorgung
  • Nahrungszubereitung
  • Hilfe bei Nahrungs- und Getränkeaufnahme
  • An- und Auskleiden
  • Transfer Bett/Rollstuhl etc.
  • Lagern nach Plan
  • Zusammenarbeit mit dem Pflegedienst
  • Sterbebegleitung
  • Ständiger Ansprechpartner
  • ggf. Dokumentation

 

Hinzu kommen folgende hauswirtschaftliche Tätigkeiten:

  • Einkaufen
  • Kochen
  • Waschen
  • Bügeln
  • Putzen
  • Versorgung von Haustieren
  • Pflege von Zimmerpflanzen
  • Reinigung des Arbeitsumfeldes.

 

Wer profitiert besonders von unserer Intensivpflege?

Unsere Intensivpflege im eigenen Zuhause in Anspruch zu nehmen, empfiehlt sich vor allem, wenn folgende Einschränkungen und Krankheitsbilder gegeben sind:

  1. Die zu pflegende Person ist i.d.R. in die Pflegestufen 3 eingestuft.
  2. Starke Einschränkungen in der Mobilität, bei denen der zu pflegende Mensch nicht ohne fremde Hilfe transferiert werden kann oder bettlägerig ist.
  3. Die pflegebedürftige Person hat mindestens eine der folgenden Krankheitsbilder:
    1. Fortgeschrittene Parkinson-, Alzheimer-, Demenz-, Multiple Sklerose-Erkrankung
    2. Schlaganfallpatienten oder Herzinfarktpatienten (schwer eingeschränkt)
    3. Krebserkrankungen und Tumorerkrankungen im Endstadium
    4. Vorliegende Inkontinenz (Urin & Stuhl)
    5. Stomapatienten
  4. Einschränkungen in der Kommunikation
  5. ggf. Starke Orientierungsschwierigkeiten
  6. Die pflegebedürftige Person muss bei der Grundpflege mehr oder wenige komplett versorgt werden.
  7. Akute Krankheitszustände, bei denen es darum geht Sicherheit zu geben und im Notfall handlungsfähig zu sein.

Unsere Kräfte sind allen Herausforderungen gewachsen

Da wir jeden Patienten individuell behandeln, sprechen Sie uns am besten direkt an. Nur im persönlichen Gespräch können wir den jeweiligen Pflegebedarf am besten definieren und anhand dessen eine Pflegekraft auswählen, deren Know-how, Erfahrung und Charakter sich gut mit dem betreffenden Menschen ergänzt. Die von uns vermittelten osteuropäischen Pflegekräfte kümmern sich auch um Intensivpflegefälle mit äußerster Zuvorkommenheit, Hilfsbereitschaft und Empathie. Bei der Brinkmann Pflegevermittlung sind Sie in jeder Hinsicht gut aufgehoben.

Intensivpflege für Schwerstpflegebedürftige
5 (100%) 2 vote[s]